Gemeinderatsverhandlungen

Gemeinderatsverhandlungen

Belagsersatz im Südteil der Alten Strasse

Im Voranschlag 2017 sind in der Investitionsrechnung die nötigen Mittel für den Belagsersatz der Bergstrasse berücksichtigt. Im Hinblick auf die Bautätigkeiten für das neue Gemeindezentrum der Chrischona-Gemeinde hat der Gemeinderat nun entschieden, mit dem Belagsersatz bei der Bergstrasse noch zuzuwarten und dafür im Südteil der Alten Strasse den Belag zu ersetzen. Dafür musste der Gemeinderat zusätzlich einen Zahlungskredit von CHF 30‘000.00 sprechen. Gesamthaft wird mit Kosten von CHF 125‘000.00 gerechnet.


Mit der Bahn an die Muba oder an den Autosalon

Planen Sie einen Besuch des Auto-Salons in Genf vom 9. bis 19. März 2017 oder der Muba in Basel vom 12. bis 21. Mai 2017 und möchten von den Tageskarten der Gemeinde Reinach profitieren, müssen Sie diese rechtzeitig reservieren. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 42.00 pro Karte angeboten. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Dazu zählen das gesamte SBB-Netz, die AAR bus+bahn sowie die meisten Privatbahnen und Schifffahrtsgesellschaften. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Karte werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter Telefon 062 765 12 12 entgegen.


Landwirtschaftliches Gewerbe mit Baurecht zu verpachten (Bürgerheim)

Ende 2017 wird das Vertragsverhältnis mit dem Pächter aufgrund seines Alters aufgelöst, weshalb sich der Gemeinderat entschieden hat, den Betrieb zu verpachten. Der Pachtbetrieb hat rund 20 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Die Flächen in der Talzone sind gut arrondiert, mehrheitlich eben bis leicht geneigt; rund 4 ha haben eine Hangneigung über 18 %. Der Betrieb wurde bisher biologisch mit Ackerbau und Milchviehhaltung bewirtschaftet. Die Biodiversitätsflächen sind vielfältig, teilweise mit Qualitätsattest und Vernetzung. Der Betrieb befindet sich 1 km vom Dorfzentrum Reinach AG entfernt, in idealer Lage für Direktvermarktung. Die Pacht umfasst den Boden, die Pächterwohnung und ein selbständiges und dauerndes Baurecht über 30 Jahre für die Ökonomiegebäude. Der Betrieb soll auch in Zukunft mit Tierhaltung, bevorzugt Milchvieh- oder Mutterkuhhaltung, und einem vielfältigen Pflanzenbau bewirtschaftet werden. Bewerbung können in schriftlicher oder elektronischer Form bis 17. März 2017 an Peter Weber, Landwirtschaftliche Beratungen, Bergstrasse 9, 5723 Teufenthal, p.weber5723@bluewin.ch, eingereicht werden. Die Bewerbung beinhaltet Familie, Lebenslauf, bisherige Tätigkeit, Motivation und eine kurze Beschreibung der bevorzugten Bewirtschaftungsrichtung. Eine Dokumentation zum Betrieb erhalten Sie per Mail auf Anfrage bei der Gemeindekanzlei: pwalz@reinach.ch.


Steuererklärung ausfüllen mit EasyTax

Seit der Steuererklärung 2014 werden keine CDs mehr zugestellt. EasyTax kann seit 1. Februar 2016 via Internet heruntergeladen werden (www.ag.ch/steuern). Falls Sie über keinen Internetzugang verfügen, können Sie die CD am Schalter der Einwohnerdienste oder telefonisch bei der Abteilung Steuern unter 062 765 12 61 beziehen.


Vergütungszins auf Einkommens- und Vermögenssteuern

Seit 1. Januar 2014 werden Einzahlungen neu auch vor dem 30. April verzinst. Vorher erhielten die Steuerpflichtigen einen Skonto, wenn sie ihre provisorischen Rechnungen bis zum 30. April des Steuerjahrs bezahlten. Einzahlungen vor oder nach diesem Datum lohnten sich nicht. Die neue Regelung will auch Ratenzahlungen fördern. Jede Zahlung vor dem Fälligkeitstermin 31. Oktober wird mit einem Zins honoriert. Zudem wird auch für Zahlungen ein Vergütungszins gutgeschrieben, die den definitiven Rechnungsbetrag übersteigen. Offensichtlich übersetzte Einzahlungen werden jedoch zurückerstattet. Für das Jahr 2017 beträgt der Zinssatz 0,1 %. Vergütungszinsen für Vorauszahlungen sind steuerfrei. Weitere Informationen zur Verzinsung der Steuern finden sich unter www.ag.ch/steuern.


Gesuche um ordentliche Einbürgerung

Avdijaj Filloreta, geb. 1995, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Kirchenbreitestrasse 16, 5734 Reinach, Avdijaj Fisnik, geb. 1998, männlich, heimatberechtigt in Kosovo, Kirchenbreitestrasse 16, 5734 Reinach, Avdijaj Fitore, geb. 1994, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Kirchenbreitestrasse 16, 5734 Reinach, Semião Reis Liliana, geb. 1990, weiblich, heimatberechtigt in Portugal, Tunaupark 2, 5734 Reinach, Memaj Mentor, geb. 1998, männlich, heimatberechtigt in Kosovo, Sandgasse 16, 5734 Reinach, haben ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt. Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zu den Gesuchen einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive als auch negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen.


Papiersammlung

Am Samstag, 18. Februar 2017, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch. Das Papier kann in verschnürten Bündeln (ohne Karton, Waschmitteltrommeln, Couverts, Tetrapackungen) am Abfuhrtag vor 07.00 Uhr an den üblichen Kehrichtsammelplätzen bereitgestellt werden.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 20. Februar 2017, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 16. Februar 2017. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 22. März 2017, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!