Gemeinderatsverhandlungen

Gemeinderatsverhandlungen

Polysportcamp vom 22. bis 26.04.2019 in Reinach (AG): wenige freie Plätze

In den Frühlingsferien findet in Reinach vom 22. bis 26. April 2019 ein Kinder Sportcamp statt. Im Training ist für Abwechslung gesorgt. Sportarten wie Fussball, Basketball, Unihockey, Tennis, Leichtathletik, Badminton, Tanzen oder Mini-Trampolin gehören zum Programm. Alle Kinder mit Jahrgang 2004 bis 2013 sind herzlich willkommen. Das Tagesprogramm beginnt jeweils um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Das Mittagessen ist inbegriffen und wird mit den Campkosten finanziert. Täglich finden zwei Trainingseinheiten statt, die von kompetenten und erfahrenen Trainerinnen und Trainern geleitet werden. Die abwechslungsreiche Tagesgestaltung ermöglicht es, verschiedene Sportarten kennenzulernen und diverse Fähigkeiten zu erlernen oder zu erweitern. Das Sportcamp findet in der Turnhalle Neumatt, Neudorfstrasse 5734, 5734 Reinach, statt und kostet CHF 275.00 (alles inklusive) pro Person. Anmeldungen können online unter www.mssports.ch oder telefonisch unter 041 260 33 67 vorgenommen werden. Die Teilnehmeranzahl ist auf 42 begrenzt. Aktuell hat es noch 9 freie Plätze. Die Teilnehmenden müssen in keinem Verein sein, es sind alle herzlich willkommen. Die Gruppen- und Sportarteneinteilung erfolgt nach Alter, Fähigkeiten und Wünschen der Teilnehmer.


Einreichungsfrist Steuererklärung

Für das Einreichen der Steuererklärung gelten folgende Fristen:

  • unselbständig Erwerbende: 31. März
  • selbständig Erwerbende: 30. Juni

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, die Steuererklärung fristgerecht einzureichen, können Sie ein Fristerstreckungsgesuch bei der Abteilung Steuern einreichen. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Fristerstreckungsgesuch mit der neuen E-Government-Applikation eFristen einzureichen. Diese finden Sie im Online-Schalter auf der Homepage der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag: Fristerstreckungsgesuch zur Abgabe der Steuerklärung). Sie können das Gesuch aber auch schriftlich oder mit einem sicheren Mail (www.reinach.ag: Verwaltung/Abteilung/Steuern) dem Gemeindesteueramt zustellen.


Mahngebühren bei Nichteinreichung der Steuererklärung

Am 21. November 2017 hat der Grosse Rat die Einführung von kostendeckenden Gebühren für Mahnungen und Betreibungen im Steuerwesen beschlossen. Die Gesetzesänderung ist vom Regierungsrat auf den 1. Januar 2019 in Kraft gesetzt worden.

Ab 1. Januar 2019 werden folgende Gebühren erhoben:

  • Erste Mahnung Steuererklärung: CHF 35.00 (Ab Steuerjahr 2018)
  • Zweite Mahnung Steuererklärung: CHF 50.00 (Ab Steuerjahr 2018)
  • Mahnung Steuer und Verzugszinsausstand (provisorisch/definitiv): CHF 35.00 (Ab Steuerjahr 2019)

Betreibung Steuer und Verzugszinsausstand (provisorisch/definitiv): CHF 100.00 (Ab Steuerjahr 2019)


Provisorische Steuerrechnung

Entspricht die provisorische Rechnung nicht den aktuellen steuerlichen Gegebenheiten (zu hoch oder zu niedrig), dann kontaktieren Sie die Abteilung Steuern (https://www.reinach.ch/page/138) und beantragen eine Anpassung der provisorischen Rechnung. Bitte beachten Sie: Offensichtlich übersetzte, nicht in Rechnung gestellte Zahlungen können von der Gemeinde zurückbezahlt oder auf andere Forderungen umgebucht werden. Die provisorischen Steuern 2018 sind bis am 31. Oktober 2018 zu bezahlen. Für Ausstände wird ab 1. November 2018 ein Verzugszins von 5.1 % in Rechnung gestellt und es können rechtliche Inkassomassnahmen eingeleitet werden.


Steuererklärung ausfüllen mit EasyTax

EasyTax kann via Internet heruntergeladen werden (www.ag.ch/steuern). Falls Sie über keinen Internetzugang verfügen, können Sie die CD am Schalter der Einwohnerdienste oder telefonisch bei der Abteilung Steuern unter 062 765 12 61 beziehen.


Kreditabrechnung „Gesamtrevision Nutzungsplanung und Verkehr“

Der Gemeinderat hat von der Kreditabrechnung „Gesamtrevision Nutzungsplanung und Verkehr“ Kenntnis genommen. Die Bruttoanlagekosten belaufen sich auf CHF 310‘771.85. Der Verpflichtungskredit von CHF 250‘000.00 ist um CHF 60‘771.85 überschritten worden. Zur Kreditüberschreitung kam es, weil ein Baujurist zugezogen worden ist, um die Entschädigungspflicht der Gemeinde Reinach bei Aus- oder Nichteinzonungen zu prüfen. Zudem war der Planungsaufwand grösser als ursprünglich angenommen. Die Kreditabrechnung ist zur Prüfung an die Finanzkommission weitergeleitet worden.


Kreditabrechnung „Umbau Liegenschaft Hauptstrasse 70a“

Der Gemeinderat hat von der Kreditabrechnung „Umbau Liegenschaft Hauptstrasse 70a“ Kenntnis genommen. Die Bruttoanlagekosten belaufen sich auf CHF 727‘380.15. Da das Gebäude innen völlig ausgehöhlt werden musste, bewilligte der Gemeinderat nachträglich einen Zusatzkredit von CHF 240‘000.00. Dadurch erhöhte sich der Verpflichtungskredit von ursprünglich CHF 450‘000.00 auf CHF 690‘000.00. Dieser wurde um CHF 37‘380.15 überschritten. Der Betrag setzt sich aus der Möblierung und dem nachträglichen Einbau von Akustikmassnahmen im Vereinszimmer, aus den Umgebungsarbeiten, dem Mieterausbau sowie dem Ersatz der Zwischenwand inkl. des maroden Fundaments zusammen. Die Kreditabrechnung ist zur Prüfung an die Finanzkommission weitergeleitet worden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 20. März 2019, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 18. Mai 2019, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch.