Gemeinderatsverhandlungen

Gemeinderatsverhandlungen

Topfkollekte Heilsarmee

Der Heilsarmee Reinach wurde die Bewilligung erteilt, am Samstag, 16. Dezember 2017, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, die traditionelle Topfkollekte beim Coop Bärenmarkt, beim Aldi und beim Recyclingparadies in Reinach durchzuführen.


Adventsfenster

Auch in diesem Jahr wird der Brauch mit den Adventsfenstern weitergeführt. 24 freiwillige Helfer/innen sind bereit, ein Adventsfenster zu organisieren. Ab dem 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Abend ein kleines Geheimnis gelüftet. Gehen Sie vorbei und bestaunen Sie ab 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr die liebevolle Arbeit der Teilnehmer. Vielleicht wartet ein wärmendes Getränk auf Sie oder neue, interessante Bekanntschaften, wer weiss? Die Gemeindeverwaltung Reinach macht auch dieses Jahr bei der Aktion Adventsfenster mit. Die Lernenden der Gemeindeverwaltung werden zusammen mit den Lernenden des Forstbetriebs und des Gebäudeunterhalts beim Forstwerkhof an der Neudorfstrasse 52 ein Adventsfenster einrichten. Am Montag, 4. Dezember 2017, von 18.00 bis 20.00 Uhr werden sie ihr Werk beim Forstwerkhof zeigen und werden dafür besorgt sein, dass die Besucher auch etwas zu Trinken und Essen bekommen.

Die Fenster sind öffentlich und für alle zum Bestaunen da! Auf viele Besucher freuen sich dieses Jahr:

  1. Familie Nadia und Jay Keller, Kirchenbreitestrasse 12
  2. Familie Ursi und Richi Hess, Brüggliweg 2
  3. Familie Doris und Stefan Heher, Lenzstrasse 12
  4. Lernende Gemeinde Reinach, Forstwerkhof, Neudorfstrasse 52
  5. Casa Schneggli, Wynastrasse 1 (Gemeinschaftsfenster der Bewohner)
  6. Bäckerei Schulz, Café, Hauptstrasse 51d (mit Samichlaus)
  7. Familien- und Gemeinschaftszentrum, Spielgruppe Arche Noah, Gigerstrasse 2a
  8. Familie Heidi und Max Härri, Alpenblick 8
  9. Marianne Rupp-Gloor, Baumgartenstrasse 13
  10. Schriber Bernina Nähworld, Kaffee-Shop, Neudorfstrasse 2 (Bewirtung 15.00 - 17.00 Uhr, Sonntagsverkauf)
  11. Centralschulhaus, Frau Stefanie Reichenbach mit Team, Hauptstrasse 31
  12. Familie Tabea Marti und Familie Marianne Döbeli, Sonnenbergstrasse 37/39
  13. Kirchgemeindehaus, Neudorfstrasse 5
  14. Spielgruppe Tatzelwurm, Alzbachstrasse 27
  15. Hairstyling Elisa, Alzbachstrasse 4
  16. Familie Monika und Stefan Gutekunst, Schorenstrasse 7a
  17. Familie Marlene und Alex Doppmann, Moosstrasse 10
  18. Familie Thomann, Schorenquartier 15
  19. Primarschule Reinach, Pfrundmatt 2, Saalbaustrasse 10
  20. Familie Doris und Urs Kyburz, Schorenstrasse 31
  21. Familie Gabi und Reto Scussel, Heimetweg 2
  22. Familie Denise und Marc Eichenberger, Baselgasse 11
  23. Peter Michel und Rosmarie Lämmli, Birkenweg 1
  24. Reformierte Kirche, Neudorfstrasse (Familien-Fyrobe Gottesdienst um 17.00 Uhr)

Unentgeltliche Rechtsauskunft des Aargauischen Anwaltsverbands

Die unentgeltliche Rechtsauskunftsstelle im Bezirksgebäude in Unterkulm, 1. OG (beim Bezirksgericht, Einzelzimmer), ist 2018 in der Regel jeden 1. und 3. Donnerstag des Monats, von 17.00–18.00 Uhr, geöffnet (Ausnahmen: Juli nur am 5. und August nur am 16.).


Einbürgerungen

Nach erfolgreich absolviertem staatsbürgerlichem Test und Sprachtest sowie nach erfolgter Prüfung der Integration hat der Gemeinderat folgenden Personen das Einwohnerbürgerrecht zugesichert:

  • Saric Nermin, geb. 23. September 1965, und Saric-Pehadzic Alvida, geb. 04. Juni 1971, Sandgasse 1, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 3‘000.00.
  • Saric Alena, geb. 01. November 1990, Sandgasse 1, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 1‘500.00.
  • Thaqi-Zyberaj Remzije, geb. 08. Mai 1986, mit Thaqi Erlind, geb. 20. September 2010, und Hajrije, geb. 23. Januar 2014, Herrenweg 4, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 1‘500.00.

Die Einbürgerungsakten werden nun dem Departement Volkswirtschaft und Inneres, Abteilung Register und Personenstand, 5001 Aarau, zur Weiterbehandlung zugestellt. Aufgrund der Ergebnisse bei der Prüfung der Integration ist ein Einbürgerungsgesuch abgelehnt worden.


Grünabfuhr

Die nächste und letzte Grünabfuhr in diesem Jahr wird am 15. November durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Laubentsorgung

Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Daher sollte das herunter fallende Laub möglichst liegen gelassen werden. Wer aber keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses der letzten Grünabfuhr in diesem Jahr am Mittwoch, 15. November 2017, ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden (keine Plastiksäcke) mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!