Gemeinderatsverhandlungen

Gemeinderatsverhandlungen

Bibliothek: Öffnungszeiten während der Sportferien

Während der Sportferien vom 27. Januar bis 11. Februar 2018 gelten für die Gemeindebibliothek an der Neudorfstrasse 6 (ehemaliger "Chlötzlikeller" im Turnhallentrakt des Schulhauses Neumatt) folgende Öffnungszeiten:

Dienstag

15.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

10.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstag

15.00 bis 17.30 Uhr

Freitag

17.30 bis 20.00 Uhr

Samstag

10.00 bis 12.00 Uhr

Über die Website der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag: Kultur und Freizeit/Bibliothek) können der Medienbestand abgefragt, Leihfristen verlängert sowie Medien reserviert werden.


Regionalpolizei aargauSüd

Der Quartalsinformation der Regionalpolizei aargauSüd kann entnommen werden, dass im 4. Quartal 2017 in Reinach gesamthaft 4 Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden sind. Durchschnittlich fuhren 5 % zu schnell, wobei die Höchstgeschwindigkeit bei 83 km/h im Innerortsbereich lag (Beinwilerstrasse). In der gleichen Zeit musste die Regionalpolizei 10 Mal ausserhalb und 61 Mal innerhalb der Arbeitszeit ausrücken.


Rechenschaftsbericht Pilzkontrolle Reinach, Beinwil am See und Birrwil

Aus Sicht der «Magenmykologen», also der reinen Speisepilzsammler, liegt ein aussergewöhnliches Jahr hinter uns. Pilze wachsen zwar das ganze Jahr, für die meisten Sammler beschränkt sich allerdings der Fokus auf den Herbst. Vereinzelte Funde konnten aber auch in diesem Jahr bereits Ende März gemacht werden, in dieser Jahreszeit wachsen vor allem die beliebten Morcheln. Nur der geübte Sammler findet allerdings die begehrten Speisepilze, sind sie doch gut getarnt und oft an Orten zu finden, wo man sie nicht erwartet.

So ab Mitte Jahr wurde es dann einfacher und vor allem ergiebiger. Die ersten vollen Körbe durften Daniela Marzohl Sigel und Harald Sigel, die beiden Pilzkontrolleure, bereits Anfang August an die glücklichen Sammler freigeben. Die Vielfalt war für die kommenden vier Monate gross, vor allem Eierschwämme und Steinpilze konnten in diesem Jahr im grossen Stil geerntet werden. Aber auch viele andere Sorten beglückten die Sammler bis Anfang November. Die vielen Berichte in den Medien haben dazu beigetragen, dass mehr Personen als üblich Pilze gesammelt haben. Im zehn-Minuten-Takt haben Daniela Marzohl und Harald Sigel auf der Kontrollstelle die Termine für die Kontrollen vereinbart, nicht selten haben sich Warteschlangen gebildet.

In der Zeit vom 25. März (Morcheln) bis Ende Oktober 2017 wurde die Dienstleistung der Pilzkontrolle 95 (36) Mal in Anspruch genommen; die gesamthaft kontrollierte Menge betrug rund 145 (40) kg. Davon konnten 120 (33) kg als Speisepilze freigegeben werden, rund 23 (7) kg waren entweder ungeniessbar oder bereits verdorben. Giftige Pilze wurden rund 2 (0) kg konfisziert, tödlich giftige Pilze waren 2017 nicht dabei.

Die hohe Anzahl von Anrufen auf der Notrufnummer für Vergiftungen (TOX Info Tel. 145) hat einmal mehr gezeigt, dass die weitverbreitete Erklärung «ich nehme nur was ich kenne» für so manchen eine Überraschung bereitgehalten hat. Daniela Marzohl und Harald Sigel bedanken sich für das Vertrauen und freuen sich bereits jetzt auf die neue Saison sowie auf viele gute Gespräche und Erlebnisse mit ihren Kunden.


Mütter-/Väterberatung

Dem Rechenschaftsbericht 2017 der Mütter-/Väterberatung können folgende Informationen entnommen werden:

Telefonberatungen (0 - 1 Jahr: 75, über 1 Jahr: 4)

79

Hausbesuche (0 - 1 Jahr: 27, über 1 Jahr: 4)

31

Offene Beratungen (0 - 1 Jahr: 37, über 1 Jahr: 18)

55

Einzelberatungen (0 - 1 Jahr: 10, über 1 Jahr: 12)

22

Spitalbesuche in Menziken

28

Telefonate ohne Beratung

23

Geburten (davon Ausländer 45)

81

Väter, mindestens einmal beraten

15

Total erfasste Kinder

82

       

Gegenüber 66 Geburten 2016 haben wir wieder einen Anstieg auf 81 zu verzeichnen. Etwas mehr als die Hälfte sind Ausländer. Diese hohe Anzahl an fremdsprachigen Eltern ist auch mit ein Grund, weshalb die Beratungen teilweise nicht genützt werden. Das will aber nicht heissen, dass unser Aufwand kleiner würde, im Gegenteil, die Beratungen werden vielfach komplexer und aufwändiger, die administrativen Aufgaben nehmen zu. Seit August haben wir nun endlich eine eigene Homepage, www.muetterberatung-kulm.ch. Seit November haben wir eine neue Mitarbeiterin, Nicole Toffol. Sie übernimmt die Stellvertretungen und arbeitet 10 % zu unserer Entlastung.


Rückbau der Telefonkabine bei der Post

Die Swisscom informiert, dass die grosse Mehrheit der öffentlichen Telefonkabinen heute wenig bis gar nicht mehr benutzt werden, und der Rückgang der Gespräche über die letzten 10 Jahre 95 % beträgt. Aus diesem Grund baut die Swisscom bereits seit Jahren Publifon-Standorte sukzessive zurück. Auch der Publifon-Standort in Reinach bei der Post wird zwischen Juli und August 2018 ausser Betrieb genommen.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 19. Februar 2018, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 15. Februar 2018. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 21. März 2018, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 17. Februar 2018, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.