KGV

Der Kommunale Gesamtplan Verkehr (KGV) ist ein Planungsinstrument, das die verkehrs- und siedlungsorientierten Absichten einer Gemeinde in den nächsten rund 15 Jahren aufzeigt. Er stützt sich auf § 54a BauG des Kantons Aargau. Mit einem KGV kann die Gemeinde die Abstimmung zwischen der Siedlungs- und der Verkehrsentwicklung regeln. Der KGV wird vom Gemeinderat beschlossen, vom zuständigen Departement genehmigt und ist behördenverbindlich.

Der Schlussbericht «Kommunaler Gesamtplan Verkehr» ist durch die Abteilung Verkehr, Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU), am 10. September 2013 vorläufig beurteilt worden. Der Gemeinderat hat den KGV am 8. Mai 2017 zur Prüfung und Mitwirkung verabschiedet. Im Sinne von § 3 des Gesetzes über Raumentwicklung und Bauwesen (BauG) wird das Mitwirkungsverfahren durchgeführt.

Der Schlussbericht «Kommunaler Gesamtplan Verkehr» liegt vom 19. Juni 2017 bis 18. Juli 2017 öffentlich im Gemeindehaus und im Regionalzentrum Bau und Planung auf und kann während der ordentlichen Büroöffnungszeiten eingesehen werden.

Bemerkungen und Vorschläge zum Schlussbericht «Kommunaler Gesamtplan Verkehr» können während dieser Frist von allen Personen im Mitwirkungsverfahren schriftlich an den Gemeinderat eingereicht werden.

Unterlagen zum Kommunalen Gesamtplan Verkehr (KGV):

Dateiname Grösse Format Änderungsdatum
Fussverkehr.pdf 1.64 MB PDF
KGV Reinach 2017 Stand vor Mitwirkung.pdf 5.86 MB PDF
Massnahmenplan.pdf 1.67 MB PDF
Motorisierter Individualverkehr.pdf 1.65 MB PDF
Öffentlicher Verkehr.pdf 1.63 MB PDF
Radverkehr.pdf 1.64 MB PDF