Regionales Raumkonzept 2040

Seit dem Beschluss des Regionalen Entwicklungskonzepts 2009 hat sich viel geändert: Neue gesetzliche Bestimmungen − allen voran das revidierte schweizerische Raumplanungsgesetz und der kantonale Richtplan − fordern die Eindämmung der Zersiedelung und die Begrenzung des Siedlungsgebiets. Das prognostizierte Bevölkerungswachstum in der Region aargauSüd bis ins Jahr 2040 und der damit einhergehende Druck auf die Landschaft, das Siedlungsgebiet und die Infrastrukturen führen ausserdem zu immer neuen Handlungsfeldern und Aufgaben. Diese lassen sich je länger je weniger innerhalb der üblichen politischen Gemeindegrenzen meistern.
Als zentrales strategisches Instrument zur Steuerung der zukunftsorientierten Entwick-lung des Lebensraums aargauSüd richtet sich das RRK 2040 auf einen Zeithorizont von rund 25 Jahren. Es definiert Raumstrukturen, regional abgestimmte Nutzungen, Ent-wicklungsschwerpunkte sowie entsprechende Spielräume. Das Regionale Raumkonzept 2040 (RRK 2040) ersetzt das REK 2009.

Im Mitwirkungsverfahren können Bemerkungen und Vorschläge zum RRK 2040 von allen Interessierten innert der Auflagefrist vom 19.10. bis 18.12.2017 schriftlich eingereicht werden:

- per Post an die Geschäftsstelle aargauSüd impuls, Hauptstrasse 65, 5734 Reinach oder

- per E-Mail an gf@aargausued.ch


- Regionales Raumkonzept 2040

- Gesamtplan zum Regionalen Raumkonzept 2040

- Mitwirkungsformular