10. Januar 2019

BG Nr. 2018 / 099

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer

Home For All GmbH, Nestléstrasse 3, 6330 Cham

Projektverfasser

Stadelmann Marcel, Chybliacher 6, 5613 Hilfikon

Lage

Parz. Nr. 1261, Geb. Nr. 17, Winkelstrasse 16

Bauobjekt

Abbruch Gebäude Nr. 17A, Neubau Wohn- und Gewerbehaus

 

 

BG Nr. 2018 / 109

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer

Betschart Christian und Sabrina, Neuquartierstrasse 10, 5734 Reinach

Projektverfasser

ENGIE Services AG, Postfach 62, 5032 Aarau Rohr

Lage

Parz. Nr. 2647, Geb. Nr. 926, Neuquartierstrasse 10

Bauobjekt

Installation neue Luft-Wasser-Wärmepumpe

 

 

BG Nr. 2018 / 110

 

Bauherrschaft

Protabaco AG, Hauptstrasse 55, 5736 Burg

Grundeigentümer

Burger Immobilien AG, Hauptstrasse 55, 5736 Burg

Projektverfasser

Protabaco AG, Hauptstrasse 55, 5736 Burg

Lage

Parz. Nr. 2378, Geb. Nr. 1620, Mühlegasse 12

Bauobjekt

Erstellen Firmenreklame

 

 

BG Nr. 2018 / 111

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer

Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach

Projektverfasser

Ingenieurbüro Zumbach SIA/USIC AG, Segesserweg 6, 5000 Aarau

Lage

Parz. Nr. 3437, Mellastrasse

Bauobjekt

Erstellen Kiesplatz

 

 

BG Nr. 2018 / 112

 

Bauherrschaft

Privera AG, Täfernstrasse 16, 5405 Dättwil

Grundeigentümer

SFP Retail AG, Seefeldstrasse 275, 8008 Zürich

Projektverfasser

Kursiv AG, Grubenstrasse 11, 3322 Urtenen-Schönbühl

Lage

Parz. Nr. 2340, Aarauerstrasse

Bauobjekt

Montage Reklametafel

 

 

BG Nr. 2018 / 113

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer

Stiftung Heilsarmee Schweiz, Postfach 6575, 3001 Bern

Projektverfasser

Westiform AG, Freiburgstrasse 596, 3172 Niederwangen

Lage

Parz. Nr. 2331, Geb. Nr. 3044, Wiesenstrasse 8

Bauobjekt

Anbringung beleuchtete Werbe-Elemente an Fassade

Oeffentliche Auflage:          14.01. – 12.02.2019

Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:

Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.