Festschrift 50 Jahre Saalbau Reinach

Im August 1965 konnte der Reinacher Saalbau, der liebevoll "Kulturtempel" genannt wird, eingeweiht werden. Unvergessliche Auftritte von Dorfvereinen bis zu Weltstars aus Film und Bühne weckten seither Emotionen.

Zum 50-Jahre-Jubiläum vom Saalbau Reinach ist eine Festschrift erschienen, verfasst vom ehemaligen Chefredaktor des Wynentaler Blatts Martin Suter.

«Eigentlich würde ich am liebsten nur noch solche Schriften verfassen», so Martin Suter. Entstanden ist ein fast fünfzigseitiges Werk, das auch beim Lesen Spass macht. Es beleuchtet die Anfänge des Reinacher Kulturhauses und reicht bis zu einem Blick in die Zukunft von Marco Rima. Dieser hat nämlich den Jubiläumsabend, welcher am 29. August 2015 über die Bühne geht, ausgearbeitet und moderiert diesen auch. Ein grösserer Teil der Schrift gibt ausserdem Einblick in die Einträge der Gästebücher, wo grosse Namen – Alfred Rasser, Heidi Abel, Dietmar Schönherr, Uschi Glas und viele mehr – dem Haus und dem Publikum ebenso persönlich wie künstlerisch ihre Reverenz erweisen. Dies und vieles mehr nachzulesen in der «Festschrift 50 Jahre Saalbau Reinach». Sie ist erhältlich im Gemeindehaus am Schalter der Einwohnerdienste, im Onlineschalter auf der Homepage der Gemeinde Reinach oder in derWyna Buchhandlung in Reinach.