Pforte Arbeitsmarkt/RAV

WAS IST DIE "PFORTE ARBEITSMARKT"?

  • ein Pilotprojekt im Bezirk Kulm mit sozialpolitisch richtungsweisendem Charakter
  • ein einzigartiges Projekt: 3 Institutionen an 1 Standort für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Pilotregion zum Thema berufliche Eingliederung
  • ein regionales Kompetenzzentrum mit dem Fokus auf der Eingliederung in den Ersten Arbeitsmarkt
  • die Sozialdienste der Pilotgemeinden sowie die Institutionen IV-Stelle und RAV bieten ihre Unterstützung aus einer Hand und an einem gemeinsamen Durchführungsort ("guichet unique") an
  • Ziel ist die nachhaltige (Wieder-)Eingliederung von stellensuchenden Personen
  • die "Pforte Arbeitsmarkt" erfüllt ihre Aufgaben im gesetzlichen Auftrag und gemäss den gesetzlichen Vorgaben
  • die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Zuständigkeiten (Bund, Kanton, Gemeinden) bleiben bestehen
  • der Fokus der "Pforte Arbeitsmarkt" liegt auf der Wiedereingliederung; Existenzsicherung und Lohnersatzleistungen sind nicht Aufgaben der "Pforte Arbeitsmarkt"

Am 2. April 2012 hat die "Pforte Arbeitsmarkt" ihren auf 3 Jahre befristeten Projektbetrieb aufgenommen. Eine Zwischenevaluation 2014 hat gute Ergebnisse gezeigt. Das Projekt wird deshalb vom 1. April 2015 bis 31. März 2019 um vier Jahre verlängert.

In dieser Zeit prüft eine Projektgruppe die Machbarkeit eines Pforte-Regelbetriebs im ganzen Kanton.

Die Pforte Arbeitsmarkt im Internet.